Donnerstag, 24. Mai 2018

Romantik pur, Pfingstrosen in einem Hauch von rosarot, Marienkäferchen, Glücksbringer...


Pfingstrosen, wie auf einem Gemälde von Pierre-Auguste Renoir gemalt. Diese wundervollen Blüten-Ballerinas aus dem Garten frisch geholt, schmücken jeden Raum.



Auf dem Weg zum Bäcker hat mich ein Pfingstrosenstrauch dermaßen fasziniert, dass ich wie angewurzelt stehen blieb und mich dem Zauber der Blüten hingab. Zudem wurde ich auch noch bei meinem Namen gerufen, so dass ich mir wirklich wie im Garten Eden vorkam. Die sind soooooooooo schön, dass ich nicht so einfach weitergehen konnte, war meine Antwort. Wir haben so viele davon, darf ich ihnen einige Blüten davon schenken, einfach so. Ist das nicht wunderbar, dass  es noch solch´ freundliche und aufmerksame Menschen gibt. So bin ich, nicht nur mit einer süßen Köstlichkeit, sondern mit einigen zauberhaften Blumensträuße nach Hause gegangen.

 "Alles, was der Garten so im Mai an Blumen hergibt, durfte ich mir aussuchen."







In unserem eigenen Garten blühen seit gestern weiße Pfingstrosen, alles andere steht noch in der Knospe. Zuerst hat der kleine Marienkäfer sich mein Auge als Ziel ausgesucht, was nicht so optimal war. Ich dachte mir in der Pfingstrose ist er besser aufgehoben. Na ja, dummerweise purzelte er in den Blütenstempel und hatte große Mühe sich wieder aus den zarten Fängen zu befreien.




Dick mit Blütenstaub bepackt kämpfte er sich an den Rand der feinen Blüten. 


Irgendwann hat er kapiert, dass er auch fliegen kann, der kleine Wicht.





Die Rose, die schöne Zier und Königin des Junis, hat noch etwas Zeit, ihre Kelche zu öffnen.


Nun ist wieder ein Gewitter im Anmarsch, da wird es nichts mit einem romantischen Dinner unter freien Himmel. 

Vielleicht klappt es ja zum Wochenende hin, mit Baden, Freilichtkino oder Grillen, was auch immer euer Herz begehrt, schön romantisch zu Zweit oder auch gemütlich in geselliger Runde soll es ein, herzlichst ulrike-kristin

Montag, 21. Mai 2018

Pfingstmontag, ein so schöner Sonnentag...


Dieser wunderschön blühende Holunderstrauch hat sich einfach dazwischen gedrängt und streckt seine Blüten reichlich über den kleinen Teich. Kennt ihr Holunderküchle? Vor Jahren habe ich diese feine Leckerei gebacken und die Blüten in einen leichten Pfannenkuchenteig getaucht. In heißem Fett ausgebacken mit Puderzucker bestäubt und zu Vanilleeis gegessen, einfach köstlich. 


Auf diesem Strauch mit den kakaofarbenen Blüten, tummeln sich eine Menge verschiedene Insekten. Nachdem ich gehört habe, dieses Jahr sollte es reichlich Maikäfer geben hoffte ich, heute mal fündig zu werden. Habe gewartet und gewartet, aber leider hat keiner vorbei gesehen...



Dafür hat dieser grün schimmernde Geselle vorbei gesehen...


Leuchtend grün und wunderbar metallic glänzend, so ist dieser recht große Käfer häufig in unserem Garten anzutreffen. Was ist denn dass für ein Typ? Ich kenne ihn nicht, die Katzen bringen ihn oftmals an, um dass er dann, von mir wieder ins Freie gebracht wird. So war nicht nur ich, sondern auch, die Emma auf der Lauer...




Die Pfingstrosen öffnen so nach und nach ihre Knospen, wie sind sie doch so traumhaft schön.


Habt eine sonnige frohe Woche mit viel guten Geschehnissen, liebe Grüße