Montag, 13. Februar 2012

Recycling, alte Bücher...

Viele Bücher begleiten mich, uns lange schon. Das sind Bücher aus der Kinderzeit, immer wieder kommen Neue dazu. Im Buchladen sind wir häufig und wiederstehen können wir da selten. Das eine oder andere durchaus auch mal vom Bücherflohmarkt. Kinderbücher liebe ich besonders.

Dieses Buch ist ein Besonderes, das Buch vom Ballett, Autor Ferdinando Reyna, Verlag Bertelmann




Wie kleine Mädchen so sind, mit fünf Jahren wollte ich Tänzerin werden und mit zehn auf jeden Fall Modezeichnerin. Mit großer Begeisterung bin ich im zarten Kindergartenalter zu den Ballettstunden gegangen, aber nicht nur dies. Wir hatten zu Hause im Wohnzimmer ein altes, dunkles, schönes Büfett. Der obere Aufsatz des alten Schranks hatte ein Glasfront, geputzt war diese immer,  so, dass sich alles wunderbar auf Scheiben wieder spiegelte. Tatsächlich habe ich jeden Tag davor meine kindlichen, tänzerischen Übungen absolviert.  Als ich dann lesen konnte, bekam ich schon als Kleine entsprechende Literatur, Bilderbücher aber auch Fachbücher, gelesen habe ich sie alle. Die Begeisterung für das Theater, Ballett, Mode und das Drumherum ist bis heute geblieben.




Üblicherweise verpacke ich meine Schmuckarbeiten, wie den textilen Schmuck in selbst gestaltete Schachteln. Die anderen netten Kleinigkeiten wie Broschen, Ohrhänger, Ringe, die ich bisher in hübsche, zartfarbene Organzasäckchen gelegt habe, bevor sie die Reise antreten. Diese kleinen Schmuckteile versende ich gerne in Luftpolsterkuverts, geschützt sind sie da nicht sehr. So kam mir die Idee mit den Buchseiten, denn diese erscheinen mir etwas stabiler. Soweit, sogut, ich habe mich für die Seiten dieses Buchs entschieden, oftmals interessant bebildert, schwarz-weiß oder aber auch bunt, dekorativ und so richtig passend für die Art des Schmucks.




Mit der mir angeeigneten Falttechnik ging es ruckzuck und nun habe ich schon einen netten Vorrat, dieser selbst hergestellten hübschen Geschenkkuverts.










Ein hübsches, altes Taftband eignet sich wunderbar um diese Tütchen mit einer Schleife zu verschließen.



Nun muss ich noch zum Briefkasten, schneit schon recht tüchtig, nehme mal unseren Hund mit, damit er an die Luft kommt und wünsche einen netten, kuschlig warmen Nachmittag mit einem köstlichen, heißen Getränk ulrike-kristin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen