Donnerstag, 28. Juli 2011

Clivia Miniata...

Gestehe, meiner Clivia Miniata habe ich bisher nicht allzuviel Aufmerksamkeit beigemessen. Lange, sattgrüne Blätter und viele, viele Triebe/Ableger, all dies war mir eigentlich viel zu üppig. Es hätte mir wesentlich besser gefallen, sie mal prächtig blühen zu sehen. Zudem beansprucht sie mit ihrem langen Blattwerk viel Platz. Letztes Jahr habe ich sie mal umgetopft und die Kinderableger neu eingetopft. Unbeachtet habe ich sie im Garten platziert. Muß gestehen, dass die Sonne, die Blätter des einen oder anderen Ableger verbrannt hat. Da waren es nur noch Zwei, die Mutterpflanze und ein Kind... Das Kind hat den Winter über im Keller verbracht, steht jetzt im Garten unter der Forsythzie und die Stammpflanze bekam einen Sonnenplatz am Wohnzimmerfenster. Zu meinem allergrößten Erstaunen konnte ich nun feststellen, dass sich nun ein Blütenansatz zeigt. Freue mich sehr und werde ab und zu, euch am Blühen meiner Clivia teilhaben lassen.
Klasse, schön und einfach wunderbar ist das, so wurde ich umgehend zur Poetin.
Mein Dankesgedicht an meine unbeachtete Clivia Miniata
Clivia, oh meine Clivia
Blüten waren bisher keine da
Oh´welch`ein Wunder
zwischen deinen grünen Blättern wird´s nun bunter
nach vielen Jahren dürfen wir
bestaunen deine Blüten hier
die Poetin (ulrike-kristin) am 28-07-2011
ein etwas holpriges Gedicht zu Ehren meiner CLIVIA MINIATA
schönen Feierabend wünsche ich und vielleicht habt ihr ein bißchen Zeit, nach euren nichtbeachteten Pflanzen zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen