Mittwoch, 9. Februar 2011

Frühling und Willy in Sicht...

Unser Willy, ein großer, kräftiger Jungspuntkater liebt seine Draußengänge über alles, aber für sein Nachmittagsschläfchen hat er sich einen besonderen Platz auserkoren. Mein kleines Handarbeitkörbchen muss es sein. Hier macht sich unser großer Schlingel winzig klein, damit er reinpasst zwischen all den Raritäten, wie alten Handarbeitheften, allerlei Entwurfskram, viele Schnitte und manch anderes mehr. Unverkennbar mein Arbeitszimmer, damit er immer schön in meiner Nähe ist und ggfl. mir beim Arbeiten helfen kann, das kann er sehr gut. Eigentlich kann er alles brauchen, was nicht niet- und nagelfest ist. Aber wie eine Ballerina tänzelt er zwischen Perlen, Knöpfchen, Garnrollen, Schmuckteilchen, Borten und Spitzen haben es ihm besonders angetan, umher. Es nutzt auch nichts, ihn auszusperren, er kann ja Türen öffnen. Er macht sich lang und länger und springt auf die Türklinke und flugs ist er drin. Aber wenn er sich´s mal im Körbchen gemütlich gemacht hat, dann ist es für´s erste mal Ruhe.
Hier zeigt er uns mal seine lange, große Pfote, die kräftigen Krallen bleiben aber versteckt. Er ist ein Lieber und weis, dass er sein Frauchen nicht kratzen darf. Die Polster natürlich ebenso nicht, er hat ja einen riesigen Kratzbaum! Ob es stürmt oder schneit, der Willy ist ein Frischluftgänger, er muß raus über die Bäume und Zäune in die Nachbarsgärten und nach dem Rechten sehen. Bekannt ist er zwischenzeitlich wie ein "BUNTER HUND", oh Pardon wie ein, na was nun? ein "BUNTER KATER"? Die Schneeglöckchen halten sich noch versteckt in der Erde, bei uns im Garten zumindest. Da braucht es noch etwas warme Sonnenstrahlen und auf die hoffen wir, denn wir wissen, der nächste Frühling kommt bestimmt! Habt einen entspannten, gemütlichen Feierabend, ulrike-kristin mit Anhang

Kommentare:

  1. Tolle Bilder hast du da wieder von Willi gemacht und deine Hintergrund Musik...herrlich...

    Wenn du magst schau mal bei mir vorbei ich habe dir einen Award vermacht ist kein Zwang nur wenn du möchtest.
    LG Penny

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ganz besonders süße Katzenfotos. Als ich noch Katzen hatte, konnte ich auch erleben, wie sie es schafften, es sich in den kleinsten Behältnissen gemütlich zu machen. Ganz schlimm war es, wenn ich Geschenke eingepackt habe. Da lag das Katzerl mal eben mit im Karton, oder hat mit dem Geschenkpapier gespielt oder ist mit der Geschenkschleife verduftet. Katzenart eben, aber so süß.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo du Liebe! Dein Willi hat große Ähnlichkeit mit einem meiner früheren Kater, dem Jeronimo. Der war mein kleiner Prinz und schlief auch am liebsten in seltsamen kleinen Behältnissen (den Deckeln von Schachteln für Brettspiele z.B.) Auch Brotkörbchen waren begehrt, allerdings eher bei seinem Kumpel Mandarin :o)
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende! Bei uns lassen sich die Schneeglöckchen leider auch noch nicht blicken...
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen