Mittwoch, 12. Januar 2011

So manch´ Schönes hab´ ich heute gefunden...

Das alte Jahr ist vorbei und mit ihm, die Pracht der Advent- und Weihnachtszeit, der glitzernden, funkelnden, weißen Schneedecke, all überall. Das Neue Jahr hat Einzug gehalten, leider damit auch Regen, Regen und nochmals Regen. Die Bäume sind kahl, braun und grau zeigt sich die Natur. Ich habe noch nicht zu meiner gewohnten Kreativität und Aktivität gefunden. Brauche viel Schlaf, gerade mal wieder ein kleines "Schokolädchen" und kann mich nicht aufraffen, wieder regelmäßig zum Joggen zu gehen. Also, es läuft noch nicht so richtig, im neuen Jahr.
Da sage ich mir, mit etwas Sonnenschein, werden hoffentlich meine Lebensgeister wieder etwas aus dem Dämmerschlaf erwachen. So weit, so gut, so habe ich heute doch einige hübsche antike Raritäten gefunden. Woher habe ich denn diese edlen Vintageschätze. Eine ältere Dame, (eine Theaterfrau und Kostümbildnerin) hat ihren Fundus (wie es eben so ist, aus Altersgründen) für künstlerisch Tätige zur Verfügung gestellt. Für einen Obolus habe ich nun wirklich "Schönes" erstanden. Gedanklich, weiß ich doch schon wofür ich das eine oder andere Teil verwenden will. Oh, es gab so viel Wunderbares, alte Stoffe, Spitzenkragen, Täschchen, Schmuck und die ausgefallensten Kopfbedeckungen. Brauchen könnte ich noch so manches. Ich denke, ich werde nochmal bei ihr vorbei sehen, doch dann kommen mir die Worte meiner Mutter in den Sinn, die oftmals zu mir sagte: Was du so alles angesammelt hast, dass kannst du in deinem Leben nie mehr verarbeiten. Wie wahr, dann wird es mir gehen, wie dieser einmaligen, kreativen Künstlerin, die sich nun entschieden hat, sich von ihrem angesammelten "Fundus" zu trennen, um anderen damit eine Freude zu bereiten. Für mich ein kleines Glück, eine Freude an diesem tristen Tag.
Alles ist im Wandel, aus Alten entsteht wieder Neues. Ein Kommen und Gehen, die Zeit bleibt niemals stehen.
Und wenn ich nun zum Fenster blicke, malt der Wettergott ein wunderbares "Regentropfen-Gemälde" auf die Fensterscheiben und der Wind, bläst den entsprechenden Sound dazu. Wie genial ist das denn?
Habt eine gute Nacht, der nächste Frühling kommt bestimmt... ulrike-kristin

Kommentare:

  1. Hallo Ulrike-Kirtsen, da hast Du aber einen schönen Fundus erstanden. Und Du hast das auf den Punkt gebracht. Aus Alt entsteht Neu!
    Ich habe mit der zeit nach Weihnachten auch so mein Problem. Die Deko passt nicht mehr...draußen Tauwetter. Alles schmutzig, matschig und grau. So ist dann auch oftmals meine Stimmung. GsD haben die Hunde damit kein Probelm, so dass sie mich zwingen, aktiv zu werden. Wozu gibt es Gummistiefel und Regenjacke?
    Ich möchte aber nochmal richtigen Winter haben. Das ist besser als noch 2 Monate Grautöne.
    Ein schönes Wochenende und eine schöne Woche wünscht
    Violett und die Airedale-Bärchen

    AntwortenLöschen
  2. guten Morgen liebe Ulrike-Kristin, wie schön Du das sagst ... "alles ist im Wandel, aus Alten entsteht wieder Neues. Ein Kommen und Gehen, die Zeit bleibt niemals stehen ..." dann sind die Schätze, die Du aus dem Fundus der Dame erstehen konntest, doch genau richtig in Deinen Händen gelandet ... und wie ich Dich kenne, wirst Du ganz Wunderbares daraus zaubern, dessen bin ich mir sicher! übrigens, wenn Deine Zeitungs-Rose fertig ist, zeigst Du sie mir dann? Zeitungspapier habe ich sie bisher noch nie dafür verwandt, ich könnte mir jedoch vorstellen, dass das gut funktioniert, weil es schön weich und biegsam ist ... also dann, gutes Gelingen ... und wie gesagt, wenn Deine Rose "blüht", sage doch Bescheid, ja? alles Liebe und herzliche Morgengrüße lässt Dir die Rosabella da ♥

    AntwortenLöschen
  3. ... und, "blühen" bei Dir schon die Zeitungs-Rosen?? herzliche Morgengrüße ♥

    AntwortenLöschen