Mittwoch, 22. Dezember 2010

Wintersonnenwende, Julfest, Yule, Winteranfang...

21.Dezember, die Wintersonnenwende ist der Zeitpunkt der tiefsten Dunkelheit. Die längste Nacht und der kürzeste Tag kennzeichnen diese Zeit. An diesem Tag wird die Wiedergeburt der Sonne, des Lichts gefeiert. (Lucina-Fest)
Die Dunkelheit hat an diesem Tag den größten Sieg über das Licht erreicht. Das bedeutet aber auch, das es von nun an wieder aufwärts geht. Das Licht, die Sonne werden wieder stärker und besiegen die Dunkelheit. Aus dem Schoss der Mutter Erde wird das neue Licht geboren. Leben im Tod. Das Licht nimmt zu. So leuchten, die Lichter in unseren Garten in die Nacht hinein und das Feuer, entfacht mit meinem, im August zusammengestellten Kräuterbuschen, glimmt nun noch vor sich hin. Mit guten Gedanken, bin ich drei Mal, über die Feuerschale gehüpft und habe mich an der Wärme und dem Licht erfreut. Ein wunderschönes Mitternachts-Yule-Ritual geht nun zu Ende. Mit einem Gläschen Sekt konnte ich meine Männer dazu verführen teilzunehmen. Alles ist ruhig, friedlich und still, wünsche euch gute Träume, denn was man in dieser Nacht träumt, wird wahr. Mal sehen, habt eine gute Julnacht ulrike-kristin

1 Kommentar:

  1. Liebe Ulrike- Kristin,

    es ist wunderschön!
    Dieses Ritual hab ich noch nie gemacht.
    Für's nächste aber bestimmt!
    Ich wünsche dir und deiner lieben Familie ein gesegnetes und ruhiges, glückliches Weihnachtsfest!
    Winterlich weihnachtliche Grüße schick ich dir,
    Moni

    AntwortenLöschen