Donnerstag, 11. November 2010

bei uns tut sich was...

Meine lieben Besucher , bei uns gibt es Familienzuwachs und dies schon am Wochenende.
Ihr erinnert euch doch sicherlich noch an unser Halloweenfest, da wurde schon mal diskutiert, ob wir nicht eventuell zwei Beziehungwaisen, na ja, kleine Katzenburschen, bei uns aufnehmen könnten. Ich liebe Katzen schon seit Kindesbeinen an, meine erstes Miezekätzchen war ein kleines Plüschkatzentier, meine BINGI, die ging mit mir überall hin. Nun sitzt sie oben auf der Bettkante, während unterhalb Kater BIG OUVO, die Ratte RATZEFATZ und deren Kleiner thronen.

Sicherlich werden einige von euch denken, oh wie kindisch. Mag sein, irgendwie bin ich schon Kind geblieben, in meiner Fantasie allemal und dies ist auch gut so! Nun musste ich den Rest der Familie überzeugen, wie nett, aufregend und sicherlich turbulent es mit zwei jungen Katzenbuben hier im Haus und später wohl auch im Garten, werden wird. Gut, die Familie hat eingewilligt, aber es wird sicherlich spannend, was unsere Georgina und unsere Simily dazu meinen. Die beiden Lieben werden es entscheiden, ob Mou und Willy bleiben können, so heißen die beiden Racker. Ich hoffe sehr, es klappt, denn die Katerwaisen wandern nun schon zu ihren dritten Platz und es wäre nicht schön, wenn sie wieder weiter gereicht werden müssten. Sie sind ja keine Plüschtiere. Trotzalledem muss ich sensibel und umsichtig vorgehen um unsere, schon etwas betagten Mitbewohner und die neuen jungen Spunts aneinander zugewöhnen. Ich wünsche mir so sehr, dass es gut geht. Drückt mir die Daumen, dieses Wochenende wird richtig spannend, noch sind sie ja nicht da...
Bei uns heißt es nun, Ruhe vor dem Sturm und dies kann sprichwörtlich genommen werden, denn draußen zieht tüchtig der Wind ums Haus.
Habt einen ruhigen Feierabend, liebe Grüße ulrike-kristin
Wenn Mou und Willy bei uns bleiben dürfen, warten schon bald ein paar nette Fotos auf euch...

Kommentare:

  1. Ich drück mal ganz dolle die Daumen!!!
    Hier treiben 4 ihr Unwesen und mit viel Liebe und Geduld hat auch noch jede Zusammenführung geklappt!!

    Herzlichst
    Birgit, die ohne ihr Samtpfoten nicht mehr sein könnte...;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich halte euch allen ebenfalsl ganz fest die Däumchen und wünsche euch sehr, dass es klappt. Leider kann man Tierfreundschaften nciht vorprogrammieren. Zwichen meinen früheren beiden Katern hat es sofort geklappt, die waren wie großer und kleiner Bruder, während unsere Katze Nina sich dem etwas jüngeren Maxwell nicht gar so gut verträgt und ihn immer wieder "anzickt". Sie ist einfach eine Einzelgängerin und wollte das offenbar auch bleiben. Aber wir lieben unsere beiden akzeptieren ihre Eigenheiten.
    Ich drück dich ganz lieb und schicke Streichler an die 4beiner!
    Herzlichst Traude (und danke wegen deiner "Geburtstagsanfrage" - hast du dir gut gemerkt! Ich hatte gestern, Indien war also quasi die "Vorfeier", heute haben wir mit der Familie gefeiert. Auch dir liebe skorpionische Grüße & Geburtstagswünsche!)

    AntwortenLöschen