Freitag, 15. Oktober 2010

juhu, die Fenster sind sauber und ein Kuchen steht auf dem Tisch

Wenn die Küchenmaschine ihre Runden fix dreht,

dann werden 250g Margarine, 250g Zucker, 4 Eier, 75g Kakao, 1 Päckchen Vanille, 150g Mehl, 120g Stärkemehl, 1TL Backpulver und 1 Tafel Zartbitterschokolade (gehobelt) kräftig durchgewirbelt

70g Cranberries in kleine Stückchen geschnitten und 1 Glas Sherry kommen noch zusätzlich in den Teig, alles gut durchrühren, in eine vorbereitete Guglhupf- oder Kastenform füllen. 1/4 Stunde bei leichter Hitze anbacken und 40 Minuten bei Mittelhitze weiterbacken. Nach dem Erkalten mit Puderzucker besieben.

Der Kuchen sieht nicht nur hübsch aus, er schmeckt auch noch hervorragend.

Juhuhuhu, das ist doch schon mal was! Die Spinnweben sind weg, kleine Spinne ist nach draußen bugsiert und die Scheiben sind blitzeblank. Da kann Halloween kommen und mein Geburtstag auch. Ich feiere einen runden Geburtstag und bin aber noch nicht so alt, wie Metusalem und fühle mich gottseidank, wie zu meiner besten Zeit. Da frage ich mich, was ist eigentlich, die beste Zeit einer Frau? In der Pubertät - nicht Fisch und nicht Fleisch. Die Studienzeit, alles ist möglich! Neben büffeln, heißt´s nur ja kein Festchen auslassen. Das erleben wir z. Z. bei unserem Sohnemann, grad begonnen gehts schon mal rund, heute Abend, in München. Da bin ich mal recht gespannt, ob es für den letzten Zug um 02 Uhr 02 noch reicht, um im eigenen Bett zu schnarchen. Nach erfolgreichem Studium kommt dann die Karriere, Geld verdienen, erfolgreich zu sein. Freiheiten genießen und beruflich Verantwortung übernehmen. Was kommt dann? Große Überlegung und Entscheidung, eventuell Ehe und Kind, durchaus gute Entscheidung. Bedeutet aber auch, Kind, Küche, ganz gewöhnlicher Alltag und weniger Taler im Geldsäckle. Durch Kind nette Kontakte geknüpft, andere ehrgeizige Mütter kennengelernt, viele neue Ideen entwickelt. Zeit der Umorientierung. Gut, Kind geht gerne in den Kindergarten, wieder ein bisschen mehr Freiheit und die Möglichkeit, beruflich neue Wege zu beschreiten. Kind kommt in die Schule, Grundschulkind, kreative, vielseitige Zeit für Kind, Mutter und Vater. Dann großer wohlbedachter Schritt für Kind und Eltern, weiterführende Schule, lernintensive Zeit nicht nur für Kind. Manchesmal auch Stress für die Eltern, alle Höhen und Tiefen kennengelernt, Kind schreibt Bestnote 1 und schafft Chaosnote 5! wider um alles ist möglich. Dann große klasse, einfach wunderbar, Kind hat Abi in der Tasche, was dann? Kind ist kein Kind mehr, Eltern sind keine Youngster mehr, sind mit den Aufgaben gewachsen und reifer geworden. Kurzum junger Erwachsener vor großer Herausforderung (Studium) und Eltern können wider um neue Wege beschreiten. Für mich heißt dies ganz einfach, ich kann mich nun rundum meiner künstlerischen Tätigkeit widmen. Abgesehen von dem bisschen Haushalt und dem nicht zu überhörendem , WAS GIBTS ZU(M) ESSEN? also wieder ab in die Küche, denn dies ist der Ort an dem Frau sich voll und ganz "kreativ" entfalten kann.

Der Sherrykuchen muss nicht ruckzuck aufgegessen werden. Er duftet nicht nur wunderbar, er schmeckt auch noch von Tag zu Tag besser, sofern überhaupt noch etwas über bleibt. Innerhalb von drei Stunden ist nun nur noch ein halber Kuchen da.
Hier meine blitzblanken Fensterscheiben, die möchte ich noch zeigen. Es ist kaum möglich zu erkennen, befindet man sich außerhalb des Raumes oder innerhalb, so blitzen die Scheiben. Aber macht euch keinen Stress, nach dem ersten Regenguss ist alles wieder beim Alten.

Hier möchte ich eine Pflanze vorstellen, die heute nicht mehr "in" ist. Eine, meine Zimmerlinde

das lichte, zarte Grün, die samtartigen Blätter, die haben es mir angetan.

Und nun blüht sie auch noch sooooooooooooooooooooooo wunderschön zart und filigran.

Eine erholsame Nacht und ein geselliges Frühstückchen wünsche ich meinen Besuchern, ulrike-kristin

Kommentare:

  1. die bilder vom kuchen sind spitze, besonders die vom teig ;-.), das schaut voll klasse aus, und schoko und cranberry ist sicher eine klasse kombination !!!!
    hugs mina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, liebe ulrike-kristin - ich denke mal, dein posting hat heute 3000 Kalorien :o) Und zur Frage "wann ist die beste Zeit einer Frau?" - mir hat, als ich 35 wurde, eine Handleserin prophezeit, meine besten Jahre würden zwischen 49 und 50 beginnen und positiv weitergehen. (Das wäre also ab November... Sind wir altersmäßig ein jahr auseinander?) Damals erschien mir das weit weg, andererseits fand ich es nicht schlecht, dass meine besten Jahre erst beginnen sollen, wenn sie für andere schon vorbei sind. Also, mal sehen, was kommt! (Die jahre seither waren übrigens auch nicht übel, viele sogar richtig wunderbar - nur beruflich war's nicht so ganz "meins".)
    Ich wünsch dir alles Gute, nicht nur (vorbeugend) zum Geburtstag, aber auch! Herzlichst, traude

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, einen schönen Blog hast Du ! Ich werd jetzt öfters bei Dir vorbeischauen ! Liebes Grüßle, Christiane

    AntwortenLöschen