Samstag, 30. Januar 2010

so besonders, dieser Geko...

ja, das ist er allemal.

Vor kurzem habe ich verschiedene edle viktorianische Requisiten vorgestellt, die als Dekoration für die Ausstellungen meiner textilen Schmuckteile und Accessoires dienen sollen.

EINER musste fernbleiben, mein schöner versilberter Geko. Er oder sie musste erstmal wieder genesen, denn die Beinchen waren ab und der laaaaaaaaaaaaaange Schwanz war zweimal gebrochen. Aber diese Echse sollte es unbedingt sein, günstig habe ich sie erstanden, und da ich zudem eine Schwäche für besondere Gesellen habe, hat sie eine Chance bekommen. Von ihrem Unglück ist ihr nichts mehr anzusehen, dank des klasse Schmuckkleber, der auf wundersame Weise ihr verholfen hat, wieder zu genesen.

So sagt ein Sprichwort aus Simbabwe:

Wenn du gehen kannst, kannst du auch tanzen.

Wie gut zu sehen ist, zeigt die Gekoballerinna nun ihre eigene Choreographie auf dem Rosenstrauss vergangener Tage.

Habt ein wunderbar entspanntes Wochenende bei Sonne und Pulverschnee, wie wir hier in Schwaben ulrike-kristin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen